Autor: a.g.wells | 16.06.2007 - 17:46:59
Kurzkritik
Diese Fortsetzung von Danny Ocean und seinen Freunden war schon in Arbeit bevor, „Oceans 12“ in die Kinos kam. Jetzt kann der Spaß um ihn und seine „Mitarbeiter“ weitergehen.

Wieder ist das amerikanische Sündenbabel Las Vegas der Schauplatz. Diesmal geht es um ganz persönliche Dinge. Dannys (George Clooney) Mentor und Freund Reuben Tishkoff (Elliott Gould) wird vom skrupellosen Casino Besitzer Willy Bank (Al Pacino) kräftig übers Ohr gehauen. Er verliert sein Hotel und liegt nun mit einem Herzinfarkt im Krankenhaus.

Aber wer Ocean kennt, weiß, so etwas tut man nicht ungestraft. Jetzt gibt es für alle nur ein Ziel – Banks werden wir es heimzahlen. Der will demnächst sein neues Casino eröffnen um damit den begehrten Preis „Royal Review Board“ – die fünf Diamanten – zu erringen. Und hier setzt der Plan der Clique an.

Zuerst werden die besten Profispieler verpflichtet und zusätzlich einige hübsche Manipulationen an den Spieltischen sich einfallen lassen. Zweitens hat man es auf seine Diamanten abgesehen. Die sind allerdings so gut gesichert, dass der Plan daran fast scheitert. Aber wer die Truppe kennt, weiß, wir haben keine Chance – nutzen wir sie.

Diese dritte Story über Danny Ocean uns sein Team wurde nach der wirren Geschichte zu „Oceans 12“, wieder einmal auf eine gute alte Tradition erzählt. Herrliche Dialoge, jede Menge technische Raffinessen und ein alt bewährtes Schauspielerensemble, dass selber mit viel Spaß bei der Sache ist. Dazu ein paar musikalische Ohrwürmer runden diesen Film ab. Allerdings braucht es ein paar Momente um sich an die gleichbleibende Erzählweise zu gewöhnen, dann aber macht es richtig Freude sich darauf einzulassen und genießen.

In „Oceans 13“ wieder dabei sind George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon, Andy Garcia, Don Cheadle, Bernie Mac, Casey Affleck, Scott Caan, Eddie Jemison und Shaobo Qin sowie Carl Reiner und Elliott Gould. Neuzugänge sind Al Pacino als Willy Bank und Ellen Barkin als seine rechte Hand Abigail Sponder.

130 Minuten dufte Unterhaltung für einen gelungen Abend.


weiter zur Übersichtsseite von Ocean's Thirteen



2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 22521683 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
17.01.2018 - 15:58:19 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
URL: http://www.kinokai.de/oceans-thirteen-kritik.189.25155.php
 
Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?