chifan: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 24.07.2004 - 17:31:26
Damit man die Links zum Zwiebelfisch auch immer schnell findet, hab ich jetzt einfach mal einen extra Thread aufgemacht. Der andere war ja doch arg schwer zu finden (wenn man nicht gerade die Suche FUnktion benutzte). Und natürlich gibt es gleich wieder etwas Neues:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,305063,00.html
Kai: Kommas... erstellt am: 25.07.2004 - 11:02:58
... sind echt doof ;-) Nett finde ich dieses Zitat aus einem Leserbrief [1] an den Zwiebelfisch:
"... diesen, nur einem Lateinergehirn entspringbaren Gedanken, ein stilistisches Mittel einem Regelwerk zu unterwerfen. Was soll denn ein Komma dem Wesen nach transportieren?" Deswegen bin ich ab jetzt dafür alle Kommas gleich ob nötig oder nicht nötig einfach unter den Tisch fallen zu lassen - und fange gleich damit an

[1] http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,309931,00.html
tuennes: Bisher war ich je eher ein Fan der neuen deut... erstellt am: 29.07.2004 - 13:05:37
Bisher war ich je eher ein Fan der neuen deutschen Rechtschreibung. Der aktuelle Zwiebelfisch-Artikel gibt mit jetzt aber doch sehr zu denken:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,310599,00.html
chifan: Das kommt immer auf die Sichtweise an. Bei ... erstellt am: 29.07.2004 - 17:30:39
Das kommt immer auf die Sichtweise an.
Bei der "Zeit" wirst du es wieder :-):
Und dem hier Geschriebenen würde ich inhaltlich auf alle Fälle eher als der Zwiebelfischaussage zustimmen.

http://www.zeit.de/2004/32/01________Leiter_2_2f32


PS: Den Link zum gegensätzlichen Standpunkt in der Zeit "verheimliche" ich jetzt einfach mal :-).
Kai: neue Reform... erstellt am: 29.07.2004 - 19:03:04
ich bin eher dafür daß nochmal ne Reform gemacht wird. Dann aber ne ganz krasse und wir so regeln wie in Englisch bekommen, also (fast) keine Kommas mehr, keine Groß- & Kleinschreibung...
Audrey: Kommaverteidigung erstellt am: 30.07.2004 - 16:00:35
Sobald die Sätze etwas länger werden, ist man doch dankbar für jedes Komma, das zur Verständigung beiträgt, die mitunter in der deutschen Sprache, die ja wundervolle lange Schachtelsätze zulässt, sonst nicht mehr gegeben wäre, was nun seinerseits hoffentlich ausreicht, dich ein klein wenig umzustimmen, lieber Kai.
Audrey: Reform erstellt am: 30.07.2004 - 16:11:35
Hielt sie auch eher für einen faulen Kompromis. Mehr Freiheit? Ein paar doofe neue Regelungen aber eben auch wie im Zwiebelfischbeispiel. Ein anderes wäre die Geschichte mit dem Scharf-S. Sorry, ich kann mir nicht merken, wann es nun durch ss ersetzt werden soll und wann nicht. Was soll das? Entweder weg damit oder in Ruhe lassen. Ich bin eh altmodisch und liebe ß und ph, sieht einfach hübscher aus. Und nie werde ich Tip mit zwei p schreiben oder Delphin mit f, oder Spaghetti ohne h usw., sprich, ich ignoriere die Neuregelung weitestgehend.
tuennes: Die ss-ß-Regel ist aber so einfach, wie noch ... erstellt am: 30.07.2004 - 16:19:36
Die ss-ß-Regel ist aber so einfach wie noch nie: Ist vor dem s ein kurz gesprochener Vokal, dann ist es ein ss, bei lang gesprochenem Vokal dann ein ß. Es ist also nun beim s so, wie bei allen anderen Konsonantenverdoppelungen auch. Sobald das s doppelt ist, wird der Vokal davor verkürzt. Super simpel!
Ich finde auch, dass das Problem an der Rechtschreibung (und da bin ich auf einer Linie mit dem Zeit-Artikel) nicht die "neuen Regeln" (in Wirklichkeit wurden ja fast nur Sonderregeln ausgemerzt, die vorher eh kaum jemand kannte) sondern dass sich kaum jemand damit auseinandergesetzt hat. Die, die motzen, sind nur die faulen Traditionalisten, sie versuchen aber immer über die Vernunftschiene zu kommen anstatt einfach mal zuzugeben, dass sie einfach keinen Bock haben, mal etwas umzudenken. (Um mal etwas polemisch zu werden.)
Delfin und Spagetti sind im übrigen eingedeutsche Schreibweisen, die man nicht benutzen muss. Du kannst das weiter so schreiben wie früher. (Das gab es vor der Rechtschreibreform mit Telephon/Telefon und Photo/Foto auch schon, das kannst du nicht einfach der Reform anlasten.)
tuennes: @Kai: Gerade das, was du dort forderst, gehör... erstellt am: 30.07.2004 - 16:27:02
@Kai: Gerade das, was du dort forderst, gehört IMO zu den Stärken der deutschen Rechtschreibung. Kommas ermöglichen eine leichtere Erfassung des Satzbaus und erhöhen die Verständlichkeit. (Vor allem nach der Reform, da jetzt eher die logische Struktur eines Satzes betrachtet wird.) Gerade im Deutschen, das ja zu langen Sätzen wesentlich eher neigt als das Englische, sehr wichtig.
Die Großschreibung erhöht, wir schon zahlreiche Untersuchungen gezeigt haben, die Lesegeschwindigkeit, da sie dem Auge wesentlich mehr "Anker" bietet. Für die Lesegeschwindigkeit sind nämlich vor allem die Oberlängen der Buchstaben verantwortlich.
Wenn du im Deutschen wirklich was vereinfachen wolltest, dann solltest du Deklination/Konjugation dem Englischen angleichen. Aber das würde nicht die Rechtschreibung, sondern die ganze Sprachstruktur betreffen.
Audrey: faule Traditionalistin erstellt am: 31.07.2004 - 19:26:59
Lieber tuennes, natürlich hat die alte Tante Audrey keine Lust, neue Regeln zu lernen, wo sie doch mit den alten immer so gut klar gekommen ist, und Wörter mit ph und ß schon aus rein ästhetischen Gesichtspunkten liebt. Natürlich schreibe ich Telephon und Photo und Elephant, schöne runde Wörter, die heutzutage verstümmelt werden. Und wenn ich in mich gehe, muss ich auch zugeben, dass mir eine konsequentere Reform wahrscheinlich noch weniger gefallen hätte. Ich wundere mich selbst ein wenig darüber, dass ich in diesem Punkt so konservativ bin, was sonst gewiss nicht meine Haltung darstellt. Werd ich doch langsam alt? Fängt es so an? ;-)
chifan: Neues vom Zwiebelfisch erstellt am: 09.08.2004 - 14:09:54
Über die Rückkehr des Spiegels zur alten Rechtschreibung:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,311806,00.html

Bei einigen Beispielen die dort aufgeführt sind ist mir allerdings nicht klar, wie sie nach der neuen Rechtschreibung geschrieben werden sollen. z.B.: Der Spiegel schreibt jetzt wieder "fritieren" (war mir gar nicht bewußt das man das anders geschrieben hat).

Allererdings zeigt für mich z.B. die Regelung mit dem Aufeinanderfolgen von drei gleichen Buchstaben, dass die Reform doch einiges verbessert hat. Die alte Regelung ist hier wesentlich komplizierter. Mir war nicht einmal bewußt, dass man damals überhaupt (mit Ausnahme bei der Trennung) Wörter mit drei aufeinanderfolgenden Buchstaben geschrieben hat.

Die Frage ist allerdings was das Ganze bringen soll. Wenn man damit argumentiert das niemand die neuen Regeln versteht, liegt es durchaus auch daran, dass sich die wenigsten überhaupt mit der neuen Rechtschreibung beschäftigt haben. Grund dafür sind wohl auch die Medien selbst, die (aus Angst vorm Neuen?) eine "Anti-Neue-Rechtschreib-Stimmung" schufen bevor sich die Meisten überhaupt ein eigenes Bild machen konnten. Damit ist die ganze Diskussion eher zur reinen Prinzipiensache verkommen in der es wohl nur noch ums Recht haben geht und nicht um eine objektive Auseinandersetzung. Somit wird wohl keine Seite mehr von ihrem Standpunkt weichen.
Kai: Hickhack um Reform erstellt am: 09.08.2004 - 14:20:56
so ein Hickhack um diese Reform kanns auch nur in Deutschland geben... ;-(
tuennes: @Kai: Ja, genau. Für mich beweisen Spiegel un... erstellt am: 09.08.2004 - 15:10:58
@Kai: Ja, genau. Für mich beweisen Spiegel und Springer-Verlag somit eindrucksvoll, dass die deutsche Gesellschaft reformunfähig ist.
Natürlich hätte man über Details der Reform vor fünf Jahren oder so diskutieren und streiten können. Manche Änderungen sind vielleicht auf den zweiten Blick nicht mehr so sinnvoll wie sie zunächst erschienen. Aber eins ist doch wohl sicher: Die neue Rechtschreibung ist ein Faktum. Neue Schulbücher wurden gedruckt, Schüler mehrere Jahre danach unterrichtet. Wenn nun noch ein paar Verlage, deren Redakteure einfach zu faul sind, etwas neues zu lernen, quer schießen, dann ist das nach meiner Meinung nur Kindergartengetue. - Schade für den Spiegel. Durch diese Aktion hat er bei mir sehr an Ansehen verloren.
chifan: Rechtschreibreform erstellt am: 21.08.2004 - 13:02:39
Hier noch ein paar interessante Seiten der ZEIT zum Thema:

Ein sehr guter und interessanter Artikel über die neue Orthografie:
http://www.zeit.de/2004/35/Rechtschreibref_

Meinung der Verlage zur neuen Rechtschreibung:
http://www.zeit.de/2004/34/Rechtschreibung

Wie siehst mit Reformen im Englischen aus:
http://www.zeit.de/2004/34/Englische_Rechtschr

Und als kleiner Scherz die Typologie der Befürworter und Gegner der Rechtschreibreform:
http://www.zeit.de/2004/35/Typologie
Audrey: Danke, chifan, werde ich mir bei Gelegenheit ... erstellt am: 22.08.2004 - 17:17:52
Danke, chifan, werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer zu Gemüte führen, sehr interessant.
chifan: Endlich... erstellt am: 01.09.2004 - 12:22:55
...gibt es nun die Zwiebelfischkolumnen auch in Buchform. Also alle Zwiebelfischfans zuschlagen! Was mich (positiv) überrascht hat ist, dass dieses Buch (und damit auch die Thematik) doch eine Menge Menschen interessiert - immerhin ist es auf Platz1 bei Amazon.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3462034480/qid%3D1094033765/302-5390177-6333657
Audrey: Danke, chifan, gleich mal auf meine Wunschlis... erstellt am: 02.09.2004 - 18:49:03
Danke, chifan, gleich mal auf meine Wunschliste gesetzt. Hab ja bald Geburtstag...
chifan: Neues vom Zwiebelfisch erstellt am: 15.09.2004 - 13:58:24
Probleme mit der Groß- und Kleinschreibung bei der Anrede? Dann hier weiterlesen:
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,316185,00.html

Und hier etwas über den gern falsch benutzten Imperativ :-):
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,317256,00.html
tuennes: Das mit dem Groß- und Kleinschreiben bei der ... erstellt am: 15.09.2004 - 14:52:17
Das mit dem Groß- und Kleinschreiben bei der Anrede ist sterbenslangweilig. - Wollte ich als Zwiebelfisch-Fan nur mal erwähnen. :-)
Kai: @Tuennes: Zustimmung erstellt am: 15.09.2004 - 14:58:17
dem kann ich nur zustimmen. Sogar als Rechtschreib-Niete habe ich die Sache mit ihr/Ihr sie/Sie etc. schon gewusst...
chifan: Ich wollte ja niemandem unterstellen das er d... erstellt am: 15.09.2004 - 17:00:24
Ich wollte ja niemandem unterstellen das er das nicht weiß aber vielleicht gibt es doch den einen oder anderen der sich nicht zu fragen traut :-).
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 08.10.2004 - 15:50:25
Mal wieder was neues vom Zwiebelfisch und ein Problem mit dem der eine oder andere doch ein wenig zu kämpfen hat: "Der große Spaß mit das und dass".
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,319096,00.html
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 20.10.2004 - 14:41:43
Neues und Witziges vom Zwiebelfisch ("Und täglich berichten die Kreise") gibt es unter diesem Link:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,322632,00.html
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 16.11.2004 - 19:18:56
Wieder mal witziges vom Zwiebelfisch.
Hier gehts um den angedrohten Willen. Sehr interessanter Fehler, wäre mir ehrlich gesagt nie aufgefallen: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,325097,00.html

Und hier gehts um die deutschlandweite Not, amerikafreundlich zu sein. Also dem Mut zum zusammenschreiben: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,327039,00.html
Audrey: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 19.11.2004 - 12:48:15
Danke, chifan, auf die Bindestrichseuche hab ich thematisch schon fast gewartet. Mal wieder klasse!
tuennes: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 24.11.2004 - 13:10:59
Seit längerem mal wieder eine Zwiebelfisch-Kolumne, die ich ganz interessant fand. Es geht um den Konjunktiv. Vor allem die Beispielsätze sind ganz lustig.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,329309,00.html

Stürbe der Konjunktiv aus, würde ich ihn nur wenig vermissen... :-)
chifan: Buchtipp erstellt am: 04.12.2004 - 23:49:00
Hier noch ein Buchtipp zum Thema. Neben Bastian Sick hat sich nämlich auch Eike Chr. Hirsch ("Deutsch für Besserwisser") dem Thema der deutschen Sprache verschrieben. Sein neuestes Buch heißt "Gnadenlos gut - Ausflüge in das neue Deutsch". ISBN: 3406523048
@ Audrey Wär doch was für Weihnachten, oder :)?
Audrey: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 06.12.2004 - 11:04:13
Danke für den Wunschtip. :D
Hast du das schon gelesen?
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 07.12.2004 - 12:29:00
Nein gelesen habe ich es noch nicht, bin zufällig durch eine Werbeanzeige darauf aufmerksam geworden.
tuennes: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 07.12.2004 - 13:16:16
Wenn wir hier gerade bei den Buchempfehlungen für gutes Schreiben sind, kann ich nur das Buch "Deutsch fürs Leben" von Wolf Schneider vorschlagen. Das Buch enthält 50 Regeln zum guten Umgang mit der deutschen Sprache.
Lustig zu lesen ist vor allem, wenn er "Satzmonster" in mehreren Schritten zerschlägt und in aktive und spannende Sprache umformt. Nicht nur hilfreich, sondern auch noch gut zu lesen...
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 13.12.2004 - 18:42:33
Und wieder mal neues vom Zwiebelfisch:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,326107,00.html

Wirklich herrlich, vor allem wurde ich dadurch wieder an den schmierigen Frank Steffel und die legendäre Eierszene erinnert. Weiß nicht ob das überhaupt jemand außerhalb von Berlin mitbekommen hat...? Zum Brüllen :).
Audrey: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 20.12.2004 - 20:14:19
Habe heute mit dem Lesen von "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" angefangen. :-)
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 12.01.2005 - 18:08:59
Und mal wieder etwas Neues vom Zwiebelfisch: "Mäßigen Sie sich!"
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,336379,00.html

Weiß nicht ob dieser Artikel schon mal verlinkt wurde, da es zum Thema Zusammenschreibung schon ein paar Artikel gab. Aber sicherheitshalber hier der Link zum: "Dem Wahn Sinn eine Lücke". Auf alle Fälle sehr komisch :)!
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,333774,00.html
Audrey: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 16.01.2005 - 00:42:02
Sehr nett! :D
Kai: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 16.03.2005 - 14:54:46
mal wieder was neues:

http://www1.spiegel.de/active/zwiebelfischquiz/fcgi/zwiebelfischquiz.fcgi

10 Fragen um die Deutsch Kenntnisse zu testen. Ich hatte immerhin 6 von 10 richtig, bei mir im Büro waren die meisten schlechter ;-)
chifan: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 16.03.2005 - 17:52:54
Also ich hab 7 richtig. Manche Fragen sind schon richtig fies :).
Audrey: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 17.03.2005 - 23:58:42
Ätsch, ich hab neun von zehn richtig. :D
Sebi: RE: Zwiebelfisch Thread erstellt am: 19.03.2005 - 11:51:39
Naja es kommt darauf an wieviel Glück man bei den Fragen hat.
Erster Durchlauf 9/10, Zweiter mit anderen Fragen 6/10.
Manche Antworten sind meiner Meinung nach nicht korrekt, z.B. ist die Schreibweise (laut CT Magazin) Email genauso korrekt wie E-Mail.

Antworten

 

2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 22540647 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
20.01.2018 - 04:14:32 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
URL: http://www.kinokai.de/kinokai.157.169.0.0.0.0.10045.php
 
Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?