Plakat Wie werde ich ihn los- in 10 TagenWie werde ich ihn los- in 10 Tagen | Originaltitel: How to lose a guy in 10 Days | Produktion: USA 2003 | Dauer: 118 Minuten | Besucher: 16988
Starttermin: Starttermin, Deutschland: 17.04.2003 | Starttermin, International (Produktionsland): 27.01.2003
Genres: Komödie
Bewertungen: Jasmyn: 9.5 | Roxie baby: 9.0 | Mrs Freeze: 8.5 | Lizzie: 8.5 | cooltommy: 8.0 | Anaijavi: 8.0 | Kathybabe: 8.0 | Knippser: 7.5 | Mandarine: 7.5 | Kai: 7.5 | Binca: 7.5 | ti-do: 7.5 | earny: 7.0 | Kochi: 7.0 | ellop: 7.0 | Cathrine: 6.5 | Sebi: 6.0 | ZONNEY: 5.0 | tuennes: 4.5

Bewertungsübersicht:
Gesamteindruck: 7.37 (19)

Cast: Crew:
Kate HudsonAndie Anderson
Matthew McConaugheyBenjamin Barry
Kathryn HahnMichelle
Regisseur
Donald Petrie






Autor: Sebi | 10.04.2003 - 09:58:20
Kritik
gut war: schlecht war:
  • coole und witzige Sprüche
  • Kate Hudsons Lächeln
  • Der Liebesfarn ;-)
  • die heulende Rothaarige mit Joeys Stimme
  • leider übertrieben schnulzig
  • Ende vorhersehbar


  • die Story:

    Journalistin Andie Anderson (Kate Hudson) schreibt für das Frauen Lifestyle Magazin "Composer" und würde gerne über die ihr wichtigen Dinge im Leben schreiben (nein nicht Klamotten, Schmuck oder Schminke sondern Politik, Kultur etc.). Ihre Cheffin willigt ein, sollte sie einen Artikel schreiben, der sich darum dreht einen Mann möglichst schnell wieder loszuwerden (um so natürlich all die Dinge aufzuzählen, die einer glücklichen Beziehung im Wege stehen).
    Ben Berry (Matthew McConaughey) ist in der Werbebranche tätig und will unbedingt an einen Großauftrag für die Vermarktung von Diamanten ran, leider sieht sein Chef dafür eine Frau besser geeignet. Bei einem Meeting, zu welchem sich Ben selbst einläd wettet er mit seinem Chef, sich jederzeit und für alles verkaufen zu können. Als Beweis muss er es schaffen, eine Frau innerhalb von 10 Tagen dazu zu bringen sich in ihn zu verlieben.
    Von Bens Konkurrentinen um den Diamantenauftrag gefickt eingeschädelt, soll sein Opfer niemand anderes als Andie Anderson sein und so beginnt ein Reigen um die Gunst des Anderen und das möglichst schnelle Zerstören selbiger.

    die Kritik:

    Nachdem in den letzten Wochen schon zwei mehr oder weniger unterhaltsame "Beziehungskomödien" auf die Menschheit losgelassen wurden, folgt der dritte Streich nun sogleich. Doch keine Sorge, traffen die Bullock/Lopez Filme wohl nicht unbedingt jedermanns Geschmack, kann dieser Film mit seiner eingänglichen Art, sehr gut getragen durch die beiden Hauptdarsteller, gefallen. Der Humor ist oft verhersehbar und nicht gerade innovativ, doch mag er zu unterhalten. Das gleiche kann man auch den Dialogen anlasten, auch wenn sie manchmal dadurch bestechen, dass sie Dinge ans Tageslicht bringen die so mancher vielleicht schon selber gehört hat (und eventuell nie wieder hören möchte ;-) ).

    Ohne viel mehr Worte zu verlieren, kann man diesen Film eigentlich als recht sehenswert und unterhaltsam einstufen (abgesehen vom Ende, aber damit rechnet man eigentlich bei solcher Art von Filmen). Am besten zusammen mit seiner Frau/Freundin/hoffentlich zukünftigen Freundin ansehen. (gleiches gilt natürlich auch andersherum)
    Autor: ellop | 10.04.2003 - 08:49:43
    Kurzkritik
    Hier kurz was zum Inhalt (Die Info habe ich auch von der Seite www.kinopolis.de)

    Andie Anderson, Kolumnistin der Ratgeberrubrik im Composure Magazine ist mit einer äußerst ungewöhnlichen Aufgabe betreut worden, die sie auch noch innerhalb kürzester Zeit erledigen muss. Sie soll einen auf persönliche Erfahrungen gemachten Artikel über all die Dinge verfassen, mit denen Frauen unabsichtlich Männer vergraulen. Dafür bleiben ihr nur 10 Tage.
    Sie begibt sich also auf die Suche nach einem Mann, der sich in sie verlieben soll, damit sie all die kleinen Fehler begehen kann, die ihn schließlich dazu veranlassen werden, sie zu verlassen.

    Unglücklicherweise hat sie sich Benjamin Barry als Zielperson ausgesucht. Der ehrgeizige Werbeagent hat nämlich mit seinem Chef um einen deftigen Einsatz gewettet, dass es ihm gelingen werde, in nur zehn Tagen die Liebe einer Frau zu erobern.

    Hat eine solche auf Vorspiegelung falscher Tatsachen beruhende Beziehung in einer Welt, in der jeder behauptet, dass es ihm auf Ehrlichkeit ankommt, überhaupt eine Chance? Darauf kann man wetten!


    Und hier nun meine Kritik bzw. meine Eindrücke:
    (gesehen in der Sneak Preview Night am 10.04.2003)

    *tiefseufz*

    ich muss diesen sweeten film doch jetzt mal in die Höhe loben ... ich fand ihn echt süß und knuffig, mal wieder so ne richtige herz - schmerz schnulze, die einem zeigt, wie schön liebe doch ist *nochtieferseufz*

    die sprüche waren echt spitze...

    ... er ist tot!
    ... nein schatz, er schläft nur!

    *lach* echt genial .. angie (Kate Hudson) eine zuckersüße frau, ohne fehler und macken (außer die vorgetäuschten ) .. bengie bubbu (Matthew McConaughey) ein mittelprächtiger kerl (einen legga oberkörper hatte er schon mal *feix*)

    das wort BLÖDSINN wurde in diesem film hauptbestandteil wie in dem Film "Leben oder so ähnlich" das Spielchen mit "definiere ..."
    also, im großen und ganzen ein supi film, den ich mir sogar auch nochmal ansehen würde und das mag was heißen, nach dem letzten schmodder (in my opinion) den ich in letzter zeit gesehen haben!!


    Sorry wenn ich euch mehr erhofft habt, aber das ist meine erste Kritik ... Verbesserungsvorschläge bitte fleißig posten oder Film selber ansehen und was zu meiner Kritik schreiben!
    Autor: tuennes | 10.04.2003 - 11:41:38
    Kurzkritik
    Okay, zunächst einmal hab ich ja eigentlich alles falsch gemacht: Obwohl ich wusste, dass der Film in der Sneak kommen sollte ("Kate Hudson kann ja nicht so schlimm sein.") und mir durchaus klar war, dass der genretypische 2/3-Trailer bis auf die Auflösung (die man sich denken kann) alles vom Film verrät, war ich nicht ordentlich auf "Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen" vorbereitet.
    1) Ich bin nicht mit meiner Freundin sondern mit den Homies im Kino gewesen.
    2) Ich war nüchtern.
    Folglich bin ich mit dem Film nicht wirklich glücklich geworden, und das lag vor allem an der doch arg konstruierten Geschichte. Vor allem zumm Ende wird dies ärgerlich, da man ja noch schnell einen (zunächst) unüberbrückbaren Konflikt schaffen muss, der dann durch Liebe überwunden wird. Hier sind meiner Meinung nach deutliche Drehbuchschwächen zu erkennen. Auch der Humor war nicht wirklich mein Ding, die Dialoge zu wenig pointiert, das hat man schon besser gesehen. (Zuletzt zum Beispiel in "Ein Chef zum Verlieben") Gerade zu Beginn des Films wird eigentlich nur blöd rumgeplappert (erinnerte mich an den wirklich gruseligen "Aufgelegt"). Zum Glück wird dies später besser, so dass wenigstens die Dramaturgie stimmt.
    Vielleicht hat meine Abneigung zu diesem Film aber auch nur etwas mit Matthew McConaughey zu tun, den ich seit "Contact" zu den nervigsten Schauspielern zähle. Seinen Oberkörper möchte ich hier weniger kommentieren, mich persönlich hat er nicht ;- ) angemacht, aber was mich nervt ist dieses ständige coole Arme Gespreize, das über die LippenLecken, die permanente (debil wirkende) leichte Öffnung des Mundes, das sich so peinlich gockelhaft in Szene Setzen... - Beim Schreiben merke ich gerade, dass das ziemlich oberflächlich ist... Nun ja! ;-)
    Alles andere am Film ist praktisch typisch für das Genre, wenig innovativ, aber handwerklich okay. Deswegen gibt es von mir dann noch die mittelprächtige Endnote.



    Diskussionen über Wie werde ich ihn los- in 10 Tagen führen | neues Thema | Abo (alle Themen)
    (neue Themen und neue Antworten jeweils ganz unten)
    cooltommy: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 09:05:29
    ... ich muss sagen, mir hat er sehr gut gefallen (nicht zuletzt wegen Kate Hudson, gell Gregor!). Der Film wartet mit einigen äußerst witzigen Szenen auf und lässt verliebte Herzen höher schlagen. Die unglaublich süße Andie (mit dem umwerfendsten Lächeln dieser Welt) und ein humorvoller Benjamin machen diesen Film zu einem vergnügten Kinoabend. Die Story mag ein bischen platt sein, aber hey? Erwartet ihr denn eine Story in einer Schnulze ¿¿¿¿ Eben !!!

    Schaut ihn euch an (Mein Tipp: am besten mit eurem/r Liebsten)

    Euer cooltommy
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 10:43:08
    hi!

    obwohl er wie ich mir schon dachte ja eine Schnulze zu sein scheint, werde ich ihn mir zumindest auf DVD mal ansehen, schließlich ziert mein Zimmer ja schon ein Kate Hudson Plakat und ich finde sie wirklich äußerst nett ;-)

    Ansonsten: Danke für die Kritiken - @ellop: du kannst rechts unter "Sneak" noch eintrange wann und wo der Film in der sneak kam - wäre super wenn du das noch machen könntest. Außerdem wäre es super, wenn du zu jedem Film den du einträgst noch einen Link zur entsprechenden Seite bei der IMDB (Internation Movie Database) setzten könntest...
    Achja und ein Rating darfst du gerne auch noch abgeben ;-) (dabei handelt es sich um eine Bewertung zum Film auf einer Skala von 1-10)

    zum Film: Matthew McConaughey ist ja echt mal ein wandelbarer Schauspieler: Schnulzen und Actionfilme abwechselnd, das gibts auch nicht wirklich oft...
    tuennes: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 11:43:38
    @Kai: Ist das wirklich schon "wandelbar", wenn ein Schauspieler nur in unterschiedlichen Genres zu sehen ist? - Eigentlich ist er das doch erst, wenn er unterschiedliche Typen glaubhaft verkörpern kann. Dies ist bei Matthew McConaughey IMO aber nur bedingt der Fall.
    earny: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 12:27:50
    Ich geb ja zu, dass ich das Bild von Kate Hudson auf dem Plakat nicht so toll fand, aber im Film war es dann doch ganz ansehnlich. :-)
    @ellop: Nach deiner Kritik würde mich echt interessieren, wieviele Punkte du dem Film gibst.
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 13:11:25
    - ne, das wandelbar war eher ironisch gemeint, witzig ist aber schon McConaugheys Auftritt in Wedding-Planer und diesem Drachen-Film zu vergleichen...
    UHU: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 10.04.2003 - 14:36:15
    Viele Grüße vom r!! ;-)
    clemi: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 13.04.2003 - 19:06:10
    Tja, gestern ist zwar nichtmehr, aber gesehen hätt ich ihn wohl schon gern. @Kai: Dann müssen wir ihn halt mal auf DVD schauen. Schließlich hat der Sebi 6 Punkte für 'ne Schnulze gegeben, da muss sie schon was zu bieten haben.
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 13.04.2003 - 23:04:37
    @clemi: genau, nämlich Kate Huson ;-)
    Kai: der Film ist... erstellt am: 05.05.2003 - 22:51:26
    ... eine Schnulze aber nichtsdesto trotz trotzdem richtig nett wie ich finde...
    Na gut, ohne Kate Hudson hätte ich dem Film wohl ca. einen Punkt weniger gegeben aber auch objektiv betrachtet ist der Film mal eine nette, witzige, nicht zu langweilige romantische Komödie...

    ... und zu großen Teilen auch aus dem Leben gegriffen, vor allem was das typische Fehlverhalten von Andie angeht ;-)

    für alle Romantiker: reingehen, für alle Jungs: Kate Hudson spielt mit, für alle Zyniker: alles wird gut, für alle Filmübersetzer: der Originaltitel passt besser, für alle Botaniker: nein es gibt keinen Liebesfarn, für alle romantische-Komödien-Hasser: Sebi hat dem Film ja immerhin 6 Punkte gegeben ;-)

    @tuennes: sag mal tuennes wer sind denn die Homies?
    tuennes: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 11:08:47
    @Kai: Keine Ahnung, wer deine Homies sind. - Ich kenn nur meine... :-)
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 11:19:30
    ich zitiere:
    1) Ich bin nicht mit meiner Freundin sondern mit den Homies im Kino gewesen.
    jetzt wollte ich ja nur wissen wer "mit den Homies" sein soll...
    Sebi: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 12:27:54
    Kai, Homies ist ein "Slangausdruck" für Freunde.
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 12:59:29
    tja kann ich ja nicht wissen...
    aber danke für die Info...
    tuennes: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 13:22:53
    Toll, was ich für phatte Worte kenne, oder? ;-)
    Kai: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 15:00:38
    jup, komisch, daß du 8-Mile nicht besser bewertet hast... ;-)
    UHU: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 06.05.2003 - 15:07:03
    peace@Kai peace@tuennes peace@allHomies
    Audrey: Re: Der Film kam gestern in der Sneak und ... erstellt am: 08.05.2003 - 15:24:36

    Gacker!

    Na, wenigstens hab ich auch noch was dazu gelernt. Ich dachte erst an Homosexuelle... ;-)


    2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 22521720 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
    Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
    17.01.2018 - 16:00:43 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
    URL: http://www.kinokai.de/kinokai.150.4042.html
     
    Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?