Plakat Das perfekte VerbrechenDas perfekte Verbrechen | Originaltitel: Fracture | Produktion: USA 2007 | Dauer: 112 Minuten | Besucher: 19290
Starttermin: Starttermin, Deutschland: 17.05.2007 | Starttermin, USA: 20.04.2007
Genres: Kriminalfilm, Drama, Thriller
Bewertungen: cooltommy: 8.5 | DiamondDog: 8.0 | a.g.wells: 8.0 | Anaijavi: 8.0 | Sebenika: 7.0 | Cathrine: 5.5

Bewertungsübersicht:
Gesamteindruck: 7.5 (6)

Cast: Crew:
Anthony HopkinsTed Crawford
Ryan GoslingWilly Beachum
David StrathairnJoe Lobruto
Rosamund PikeNikki Gardner
Embeth DavidtzJennifer Crawford
Billy BurkeRob Nunally
Cliff CurtisDetective Flores
Fiona ShawJudge Robinson
Xander BerkeleyJudge Moran
Regisseur
Gregory Hoblit
Produzent
Charles Weinstock
Filmmusik
Jeff Danna
Mychael Danna
Drehbuch
Daniel Pyne
Glenn Gers
Executive-Producer
Toby Emmerich
Buch
Daniel PyneStory

Autor: a.g.wells | 07.05.2007 - 18:44:03
Kurzkritik
Davon träumen alle Verbrecher. Und es gibt auch jede Menge Versuche dieses perfekte Verbrechen zu begehen. Unter diesem Aspekt hat Regisseur Gregory Hoblit („Frequency“ – „Zwielicht“) sich jahrelang mit dieser Thematik beschäftigt und daraus einen interessanten Film gemacht.

Ted Crawford (Anthony Hopkins) ist Ingenieur und Wissenschaftler und betreibt eine kleine Firma die Flugzeugabstürze analysiert. Seine jüngere Frau Jennifer (Embeth Davidtz – „Schindlers Liste“) betrügt ihn schon einige Zeit. Als er es entdeckt, plant er ihren Tod - den perfekten Mord.

Der Polizist der als erster am Tatort erscheint ist Detective Rob Nunally (Bill Burke). Er wird als Einziger von Crawford ins Haus gelassen. Ihm gegenüber gibt er unumwunden zu, soeben seine Frau erschossen zu haben. Nunally ist wie paralysiert. Die junge Frau die am Boden liegt, ist seine Geliebte, deren wahren Namen er nicht kannte.

Nach der Verhaftung von Crawford geht der Fall an den jungen Bezirksstaatsanwalt Willy Beachum (Ryan Gosling). Er sieht dies als einen sogenannten leichten Fall. Doch Crawford, der sich selbst verteidigt, überrascht den jungen Karrieristen mit einigen rechtlichen Winkelzügen. Und Beachum sieht plötzlich seinen weiteren beruflichen Aufstieg in Gefahr. Kann er diesen Fall erfolgreich beenden?

Ein amerikanischer Gerichtsfilm der aber nur zum Teil dort spielt. Den die wahren Kämpfe um Erfolg oder Misserfolg spielen im Büro des Staatsanwalts und im Haus des Mörders. Die Absicht des Regisseurs, aus dem Drehbuch einige Überraschungen zu bieten, gelingt vollkommen. Er inszeniert seine Darsteller gekonnt in die richtigen Positionen ohne sie in ihrem Spiel einzuengen. Wobei ein sehr subtiler, hinterhältiger und schwarzer Humor zu Tage tritt.

Alles im allen ein gelungener Thriller mit einem unerwarteten Ausgang.

110 Minuten spannende Unterhaltung in einem filmischen Kammerspiel.



Diskussionen über Das perfekte Verbrechen führen | neues Thema | Abo (alle Themen)
(neue Themen und neue Antworten jeweils ganz unten)


2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 21956327 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
28.02.2017 - 06:40:03 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
URL: http://www.kinokai.de/kinokai.150.25082.php
 
Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?