Plakat Ocean's TwelveOcean's Twelve | Originaltitel: Ocean's Twelve | Produktion: USA, Australien 2004 | Dauer: 120 Minuten | Budget: 85 Mio $ | Besucher: 30162
Starttermin: Starttermin, Deutschland: 16.12.2004 | Starttermin, USA: 10.12.2004
Genres: Komödie, Thriller, Action
Bewertungen: a.g.wells: 10.0 | cooltommy: 8.0 | clemi: 8.0 | Petr Korda: 8.0 | Franky: 7.5 | DiamondDog: 7.5 | Kathybabe: 7.5 | Kai: 7.5 | earny: 7.5 | dotdeguy: 7.0 | chifan: 7.0 | kowalski84: 6.5 | Sebenika: 6.0 | alliance1979: 6.0 | Gawain: 5.0 | ZONNEY: 4.0 | schlorch: 3.0

Bewertungsübersicht:
Gesamteindruck: 6.82 (17); Action: 5.86 (7); Anspruch: 6.71 (7); Erotik: 3.2 (5); Humor: 7.64 (7); Musik: 6.64 (7); Unterhaltung: 7.57 (7); Spannung: 6.07 (7)

Cast: Crew:
Brad PittRusty Ryan
Catherine Zeta-JonesIsabel Lahiri
George ClooneyDanny Ocean
Julia RobertsTess Ocean
Andy GarciaTerry Benedict
Matt DamonLinus Caldwell
Bernie MacFrank Catton
Casey AffleckVirgil Malloy
Don CheadleBasher Tarr
Scott CaanTurk Malloy
Vincent CasselDinner Jacket
Robbie ColtraneMatsui
Eddie IzzardRoman Nagel
Carl ReinerSaul Bloom
Elliott GouldReuben Tishkoff
Regisseur
Steven Soderbergh
Produzent
Jerry Weintraub
Filmmusik
David Holmes
Drehbuch
George Nolfi
Schnitt
Stephen Mirrione
Kamera
Chris Connier

Autor: a.g.wells | 08.12.2004 - 17:55:37
Kurzkritik
Das ist manchmal schon eigenartig. Man hat den ersten Film gesehen. Dann gibt es eine Fortsetzung und man ist gespannt. Ist er so gelungen wie der erste oder ist man enttäuscht. Bei „Ocean`s Eleven“ ging man sehr zufrieden und höchst amüsiert unterhalten aus dem Kino. Und was sehr selten vorkommt, bei diesen „Sequel“, auch „Oceans`s Twelve“ bringt pures Vergnügen auf die Leinwand.

Das liegt vor allem an Regisseur Steven Soderbergh. Ihm gelingt es mit der gleichen Starbesetzung plus Catherine Zeta-Jones den ersten Teil noch zu Toppen. Die Idee dazu kam Soderbergh auf der Promotiontour zu „Ocean`s Eleven“ in Rom. Er mochte diese Stadt und fing schon auf dem Heimweg an der Fortsetzung zu schreiben. Dazu kam ein Drehbuch von George Noflis - „Honor Among Thiefs“ - der ein Abenteuer über den größten Dieb Amerikas schrieb, der vom größten Dieb Europas herausgefordert wird.

Drei Jahre nach ihrem großen Coup führen alle am Casinoraub von Las Vegas Beteiligten ein mehr oder weniger ehrliches und ruhiges Leben. Doch als jemand die Regel Nummer eins missachtet und das Team an Benedict (Andy Garcia) verpfeift ist es aus mit bürgerlichen Maskerade. Er will seine 160 Millionen Dollar plus Zinsen zurück. Also heißt es für das Team auf zu neuen Taten um das Geld zu beschaffen. Diesmal aber nicht in USA sondern in Europa.

Es beginnt in Amsterdam. Allerdings mit wenig Erfolg. Als sie den Tresor in dem gewählten Objekt öffnen, finden ihn leer. Nur mit einem Hinweis versehen. „Nightfox“ (Vincent Cassel) war schon da. Jetzt beginnt ein raffiniertes Katz- und Mausspiel zwischen Oceans Team, Nightfox und Europol in Gestalt von der überaus hübschen Isabel Lahiri (Catherine Zeta-Jones). Fährten werden gelegt, Haken geschlagen und ab und zu bleibt die Story im Dunkeln, um zum Schluss mit einigen Überraschungen auch für das Publikum aufgelöst zu werden. Und so wie der Film endet, kann man eine weitere Fortsetzung nicht ausschließen.

George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon, Don Cheadle, Carl Reiner, Elliott Gould und nicht zu vergessen Julia Roberts liefern eine überzeugende Performance ab.

120 Minuten rasante, hochgradig amüsierende Kinounterhaltung.
Autor: schlorch | 09.04.2005 - 00:02:31
Kurzkritik
Anleitung für Ocean's 12:
1. Man engagiere die gleichen Darsteller wie im ersten Teil (George Cloony, Brad Pitt, Matt Damon etc.) und ergänze sie um eine hübsch anzusehende Gegenspielerin (Catherine Zeta-Jones). Das zieht selbst Leute ins Kino, die den Vorgänger nicht kennen.
2. Man küpfe an den ersten Teil an, indem der zuvor Bestohlene (Andy Garcia) den Dieben auf dich Schliche kommt und sein Geld zurückfordert. Ja richtig, mehr Story-Grundgerüst badarf es nicht - bzw. mehr GIBT es nicht!
3. Man verlagere den Ort des Geschehens nach Europa.
4. Da eine Fortsetzung immer etwas 'Neues' bieten muss, stelle man den Verbrecherkönigen Amerikas den Verbrecherkönig Frankreichs (Vincent Cassel) entgegen und inszeniere mit ihm die peinlichste Laser-Show-Szene aller Zeiten!
5. Um einen gewissen Anspruch vorzugaukeln baut man am besten noch einige Storywendungen und Komplikationen ein, die letztlich so überflüssig wie misslungen sind.
6. Um Humor zu zeigen, lässt man die weibliche Hauptdarstellerin (Julia Roberts) in einer unfassbar schlechten Szene sich selbst spielen und versucht diese - vergebens - durch einen Auftritt von Bruce Willis zu retten.
7. Man reduziere die genialen Momente des Vorgängers - nämlich die minutiöse Vorbereitung und Durchführung des perfekten Coups - auf ein Minimum.

Heraus kommt ein Film, der vor Selbsgefälligkeit nur so strotzt und in jeder Minute auszusagen scheint: ja richtig, ich bin ein unterdurchschnittlicher Gurkenfilm, aber ich feiere meinen guten Vorgänger ab, solange es geht!

Ganz im Ernst, dieser Film bietet eine Vielzahl katastrophaler Szenen und keine wirklich guten. Da können auch noch so viele Stars nichts herausholen.



Diskussionen über Ocean's Twelve führen | neues Thema | Abo (alle Themen)
(neue Themen und neue Antworten jeweils ganz unten)
dotdeguy: auf jeden fall unterhaltsam erstellt am: 12.12.2004 - 07:23:50
wer im ersten teil spaß hatte, dem gefällt der zweite bestimmt auch. ich komme gerade ausm kino und muss sagen, er ist einfach unterhaltsam. kein reisser, keine hammerstory, keine übertriebene action... ne diebesgeschichte mit vielen stars, netten schnitten - insgesamt gute unterhaltung.

und ein paar gute späße sind auch reingepackt... (unerwarteter gaststar ;-) und eine ordentliche portion selbstironie). und brad pitt frisst wieder nur :-D
chifan: RE: auf jeden fall unterhaltsam erstellt am: 13.12.2004 - 18:38:26
Sind mit den netten Schnitten, die dort mitspielenden Frauen gemeint... *grübel* :)?
dotdeguy: RE: auf jeden fall unterhaltsam erstellt am: 13.12.2004 - 18:51:00
also von der julia war ich ja schon enttäuscht. sieht während der ganzen zeit aus, wie nach drei durchgesoffenen nächten. die cath hat wohl die schwangerschaft wesentlich besser weggeschickt - sieht rrrrrrrr aus :-)

wegen den "schnitten": mir fällt jetzt erst die doppeldeutigkeit auf... sorry 'bout that. eigentlich wollte ich zum ausdruck bringen, dass es zwar nicht besonders toll im stile von z.b. "snatch" geschnitten ist, aber durchaus eine gewisse lockerheit rüberkommt. auch unterstützt durch die häufig eingesetzte (und oft verschiedene) typografie.
chifan: RE: auf jeden fall unterhaltsam erstellt am: 11.06.2007 - 16:58:29
Habe mir gestern nochmal Teil 1 und 2 angeschaut. Im direkten Vergleich ist Ocean's Twelve doch recht langatmig und langweilig. Sowohl die Planung des Coups als auch dieser selbst (letztlich bestand dieser lediglich aus einem Ausstausch des Rucksacks - was für ein Einfallsreichtum im Vergleich zum Erstling), sowie der Witz des ersten Teils gingen ein wenig verloren. Wirklich witzig wars eigentlich nur bei der Julia Roberts spielt Julia Roberts Nummer. Weiß gar nicht wieso ich den damals besser als den ersten Teil bewertet habe. Bekommt gleich ne Abwertung von 8.5 auf 7.0.
anonymous: Suche Filmmusik erstellt am: 23.12.2004 - 20:27:47
Autor: Kapoera (TimurTinc@web.de)

Ich suche die Musik, wo Francois Toulour mit seiner Kapoeratechnik der Alarmanlage entgeht. Auf dem Soundtrack ist sie nicht drauf. Ich brauch diese Musik unbedingt!!!! Wer weiß wie sie heißt?????????
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 26.12.2004 - 09:33:58
Autor: fredde

genau die musik ist der wahnsinnshammer wer kennt diese .... bitte herzlichst um antwort
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 29.12.2004 - 12:22:34
Autor: andre (offmapresets@web.de)

oh ja!!! das will ich auch unbedingt wissen! :-)
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 29.12.2004 - 17:17:37
die antwortet lautet: nikkfurie - the a la menthe
ich wünsche allen gleichgesinnten viel spaß beim hören!! ;-)
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 30.12.2004 - 10:22:41
Autor: Jaeche (Bla@bla.bla)

The a la menthe heist das lied glaube ich!
Kai: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 30.12.2004 - 11:24:43
danke für die Hilfe an die Anonymen Antwort-Schreiber...
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 09.01.2005 - 16:59:33
Autor: Paul (news_m@yahoo.com)

die musik (tanz um die laserstrahlen) ist hier: http://www.kourtrajme.com/thealamenthe.zip
Kai: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 10.01.2005 - 00:10:16
vielen Dank dafür
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 23.01.2005 - 17:15:44
Vielen, vielen Dank an ALLE!! Ich habe so lange nach diesem Lied gesucht, und es endlich gefunden...
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 24.03.2005 - 13:35:18
Autor: lisl (strizzi123@gmx.net)

Nikkfurie- The a la menthe
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 12.04.2005 - 21:21:55
Autor: christian (maier77@gmx.net)

kennt eventuell noch jemand den französischen song der im hintergrund läuft während ocean seine kollegen über den nachtfuchs aufklärt(getätigte diebstähle etc). wäre klasse wenn das noch jemand weiss...

mfg chris
anonymous: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 13.04.2005 - 08:05:50
Autor: Klaus (advocat@t-online.de)

Nicht zu glauben! Vielen Dank für die Info!!! Diese Szene und die dazu passende Musik ist das Highlight des gesamten Films. Nur deswegen habe ich mir den Soundtrack gekauft und mußte feststellen, daß gerade dieses Lied nicht drauf war. Muß man sich mal vorstellen.

Danke für die Recherche.
novalis: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 15.04.2005 - 11:17:37
Hi,

kann mir jemand sagen, ob es ähnliche Musik wie "The à la Menthe" gibt?
Gbit es von Nikkfurie ein Album?
Kai: RE: Suche Filmmusik erstellt am: 15.04.2005 - 13:07:02
nun unter http://www.kourtrajme.com/accueil.htm wird ja auf http://www.la-caution.net/ verwiesen. Im dortigen Forum heißt es (wenn ich das richtig gelesen habe - ist schließlich auf französisch), daß das Lied auf dem Album "SoundZ of Kourtrajme" enthalten sein wird (das irgendwann 2005 raus kommt)

nikkfurie gehört wohl zu la caution (von denen es bis jetzt 2 CDs gibt) - vielleicht findest ja was von denen was dir gefällt...

Gruß Kai
anonymous: Frage....Gefängnisaufenthalt bei Oceans12 erstellt am: 30.12.2004 - 23:14:07
Autor: Arne Borrmann (arne@bo-email.de)

hi. komme gerade aus dem Kino nach "Ocean's 12". Eins habe ich jedoch nicht verstanden, hoffe mal ihr könnt mir da weiterhelfen. Es wird in der Mitte und am Ende des Films ein Farbiger im Gefängnis gezeigt. Wer ist das? Warum wird er gezeigt? Das habe ich nicht verstanden und auch leider nach Nachforschungen nichts rausbekommen können... HOffentlich könnt ihr mir auf die Sprünge helfen...
mfG Arne B.
Kai: RE: Frage....Gefängnisaufenthalt bei Oceans12 erstellt am: 31.12.2004 - 11:45:40
es handelt sich um Frank Catton (Bernie Mac) der in Amsterdam hinter Schloss und Riegel kommt nachdem er auf einen Besuch im Nagelstudio nicht verzichten wollte...
anonymous: RE: Frage....Gefängnisaufenthalt bei Oceans12 erstellt am: 02.01.2005 - 21:51:00
Autor: BlackHole (eric_lucky_123@hotmail.com)

Wenn du den großen, dicken Farbigen meinst (ich hoffe ich darf du sagen! "doppelgrins" ), das ist ein alter Freund von Danny, der ihm im ersten Teil (also Ocean's Eleven) beim Casinoraub hilft! Hoffe du meintest den, denn der andere Farbig ist, wie schon oben erwähnt, Bernie Mac, einer von Ocean's Zwölf und Elf (d.h. er spielt in beiden Filmen mit)!!! Dass er festgenommen wurde, war aber geplant, so wie alles andere "scheinbar Schiefgelaufene"!!! Hoffe ich konnte dir helfen!!


2000 - 2010 kinokai.de | Impressum | Nutzungshinweise | Kontakt | Druckansicht | 22521620 Besucher seit dem 17.12.2001 PAGERANK-SERVICE
Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt kinokai.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von kinokai.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse
17.01.2018 - 15:54:11 - kinokai.de | http://www.kinokai.de | webmaster@kinokai.de
URL: http://www.kinokai.de/kinokai.150.12398.php
 
Passwort vergessen? | Noch nicht angemeldet?